top of page

Haute cuisine im Stall - fermentiertes Gras!

Der Herbst ist definitiv da. Wir haben uns sehr über den Regen gefreut, das Gras ist merklich gewachsen. Die kommenden sonnigen Tage möchten wir nutzen, um das letzte Futter für den Winter zu mähen. Ein grosser Teil der Arbeiten im Sommer dienen - auch heute noch wie früher - der Vorbereitung auf den nächsten Winter. Heuen, Emden, Silieren. Unsere Kühe fressen auch im Winter ausschliesslich das, was auf unseren Feldern wächst: Gras. In getrockneter Form als Heu und in fermentierter Form als Silage. Silage?! Ist das nicht was Schlechtes? Diese Meinung trifft man teilweise an. Silage ist nichts anderes als Sauerkraut für Kühe. Fermentiertes Gras. Das angewelkte Gras wird luftdicht verpackt. Im Biolandbau ohne Zusätze, nichts. Nur Gras. Im Gras vermehren sich dann die Milchsäurebakterien und stabilisieren das Futter für den Winter: eine Fermentierung wie beim Sauerkraut. Eines jedoch ist wichtig: das Futter muss sauber sein. Gar nicht so einfach im Herbst...


51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page