top of page

Unsere Käsespezialitäten

Käse aus Naturmilch, aus Mutter-Kalb-Haltung

 

Exklusive Käsesorten für Feinschmecker und Kenner des guten Geschmacks!

Erhältlich im Käse-Abo, in Fachgeschäften in Bern und Umgebung

Auch für Offentheke und Gastronomie 

MuKa-Mutschli Bio: Das MuKa-Mutschli ist ein aromatischer und cremiger Halbhart-Käse, hergestellt für uns in der keinen Dorfkäserei und Familienbetrieb Gehrisberg in Wyssachen. Wir bringen Thomas Fankhauser die frische Bio-Naturmilch aus Mutter-Kalb-Haltung, Thomas verarbeitet sie in kleinsten Chargen zum MuKa-Mutschli und pflegt diese während 2 bis 4 Wochen im Keller.

Schwarzbach Bio MuKa: Auch der reifere und trotzdem cremige Schwarzbachkäse wird für uns von Thomas produziert und während rund 1.5 bis 2 Monaten im Keller gepflegt. Auch dieser Käse ist ausschliesslich aus frischer Bio-Naturmilch aus Mutter-Kalb-Haltung. Die fertigen Käselaibe schneiden wir danach bei uns auf dem Hof und verpacken die Käsestücke zum Verkauf.

Rüegsauer Bio-Schafkäse MuLa: Bei der Familie Läng im Nachbardorf dürfen die Lämmer – genau wie in der Mutter-Kalb-Haltung – bei der Mutter bleiben und trinken ihre Milch am Euter der Mutter. Das Mutterschaf wird – anders als bei den Kühen – dabei sogar erst dann gemolken, wenn das Lamm keine Milch mehr braucht. Ein rezenter, sehr beliebter, und darum etwas rarer Käse. Es het solangs het.

Truber Käse Bio MuKa: Für diejenigen, die’s etwas milder mögen: der Truber Käse wird von unserem Partnerbetrieb, der Familie Siegenthaler in Trub mit Milch aus Mutter-Kalb-Haltung schonend und in Handarbeit hergestellt. Familie Siegenthaler käst im Sommer auf der Schwesternbodenalp, im Winter auf dem Hof im Tal.

Berner Alpkäse AOP Bio: Dieser Käse stammt von der Alp Grätli im Simmental, hoch über dem Rossberg auf 1600 müM, wo die Milch von rund 15 Simmentaler-Kühen über dem Holzfeuer nach traditioneller und sehr urtümlicher Art hergestellt wird. Wir selber haben 2014 einen Sommer lang die Alp geführt und da oben gekäst, so ist die Zusammenarbeit mit der Familie Sumi entstanden, die die Alp bewirtschaftet. Der Käse ist mindestens 6 Monate gereift, sehr würzig aber nicht scharf und behält durch die Lagerung im speziellen Keller und die aufwändige Pflege eine leicht cremige Textur. Sehr begehrt, nicht aus MuKa-Haltung aber Bio.

Spitzhorn Extra Bio: Jetzt wird’s richtig edel: 3 bis 4 Jahre reift der Extra im Keller, was ihm eine unvergleichliche Geschmacksfülle verleiht. Hergestellt von den Familien Schläppi und Perreten in Grund bei Gstaad in ihrer kleinen Hofkäserei. Wir schneiden und brechen den Extrareifen in mundgerechte Stücke und liefern ihn im 100g Becher aus. Herrlich auch zum Apéro, zu einem süssen Rosé oder Weisswein. Nicht MuKa aber Bio und ausschliesslich von Kühen mit Horn.

 

bottom of page